RWF Pay Per View's & other Show's

An dieser Stelle findet ihr dann die Monatlichen PPV's der Rampage Wrestling Federation oder aber Spezielle Show's wie Show's die es nicht im Regulären Kalender gibt. (z.B.: Solche wie der Saturday Night's Main Event bei der WWE).

 

Eine Kommentierfunktion ist natürlich gegeben, darf und sollte genutzt werden. Objektive Bewertungen zu den PPV's sind ein MUSS und helfen mir und auch euch sicherlich weiter dieses Diary zu gestalten. ;)

RWF Highway To Hell 2012 (PPV Show)

RWF - Highway To Hell 2012

Sonntag, Woche 4, Mai 2012

Fans: 2'600 / 5000

Show: B-

PPV Buyrate: 11'303 (/)

 

Dark Match - RWF Underground Championship - La Parka jr. (c) besiegte Konnan per Ski Twister Press (8'19 Minuten) [C-]

 

Dark Match - Jim Duggan besiegte The Outlaw per Running Clothesline (8'04 Minuten) [C-]

 

Noch vor dem ersten Match lies sich RWF Neuzugang Pac im Ring sehen. Dieser sprach im Ring davon das er schon alle seine Gegner in den letzten Wochen besiegt habe und keine weiteren Herausforderungen in der RWF für sich mehr sehen würde. Es wäre nur eine Frage der Zeit bis er sich seine erste Championsship umschnallen würde. Keiner könne ihn daran hindern, das hätte er mehr als nur einmal bewiesen. Dann setzte er noch eine Open Challenge für den heutigen Abend an den Lockerroom. [C-]

 

Gerade als Pac den Ring verlassen wollte wurde seiner Herausforderung nachgekommen. Speed Muscle Mitglied Masato Yoshino stellte sich diesem Wortlos in den Weg! [D]

 

Opener - Pac besiegte Masato Yoshino per 450° Splash (8'42 Minuten)

 

Die Cams gingen nun in den Backstage Bereich wo die heutigen Tag Team Titelherausforderer Chavo Guerrero und Billy Kidman mit niemand anderen als RWF Commissioner Paul Heyman sprachen. Diese wollten den Commissioner einiges Beweisen und beschwerten sich von Tony Atlas und Sgt. Slaughter nie richtig behandelt und eingesetzt worden zu sein. Heute Abend aber würden sie ihre Klasse beweisen und sich wieder an die Spitze der Liga setzen. Heyman versprach den beiden jedes Talent zu brauchen und jeder seine Chance bekommen würde. So auch die beiden. Wenn sie sich den Beweisen könnten. [C-]

 

2. Match - RWF National Tag Team Championship - Hart Foundation 2.0 (Jack Evans & Teddy Hart) besiegten Chavo Guerrero und Teddy Hart, nachdem Evans Erfolgreich eine Ode To Blitzkrieg gegen Chavo durch bringen kann (10'40 Minuten) [C+]

 

Backstage sieht man nun niemand anderen als tHURTeen stehen, der sich Lautstark über den National Junior Heavyweight Champion Danny Havoc lustig macht. Bei "Spring Break" hätte Havoc nur durch viel Glück die Championship von ihm gewinnen können, den bei WarZone! letzten Mittwoch hätten Havoc und Scotty Vortekz gegen ihn und Drake Younger Federn lassen müssen. Es wäre ihm absolut unverständlich warum nun gerade Paul Burchill das Titelmatch bekommen würde, versprach aber dies nicht auf sich sitzen zu lassen. [D]

 

3. Match - RWF National Junior Heavyweight Championship - Danny Havoc (c) besiegte Paul Burchill trotz schweren Eingriffes von tHURTeen per Queen to Queens Level 2 (8'43 Minuten) [C]

 

Zurück im Backstagebereich sehen wir einen anscheinend Dekradierten Tony Atlas, der seine Brötchen nun wohl als Interviewer verdienen muss. Trotzdem scheint es diesem nichts auszumachen und auch hier hat er seinen Spass. Interviewpartner ist diesmal Cibernetico, der gleich einige Fragen zu seinem ehemaligen Tag Team Partner beantworten muss. Nach der Niederlage im Tag Team Titles Match gegen die Hart Foundation 2.0 richtete sich Chessmann überraschend gegen ihn und prügelte ihn nach dem Match, wie auch eine Woche später schwer zusammen. Dies wolle und könne Cibernetico nicht auf sich sitzen lassen, auch wenn es ihn Schmerzen würde gegen seinen Freund und Partner ins Feld ziehen zu müssen. Aber Schmerzen würden ihn nicht blockieren....ganz im Gegnteil... [C-]

 

4. Match - Chessman besiegte Cibernetico nach einem ungeahndeten Tiefschlag und brutalen Chokeslam (10'42 Minuten) [C]

 

Nachdem die beiden Protagonisten wieder hinter dem Vorhang verschwunden waren, erschiend niemand anderes als Homicide in der Halle, der sich auf seinem Weg in den Ring gleich wieder mit einigen Fans anlegte. Im Ring angekommen schnappte er sich gleich ein Mic und fing an die Fans auf Englisch und Spanisch wüst zu beschimpfen. Seinen Hass erklärte Homicide damit das er ungerechtfertigt den WZ! Rumble Title verloren hätte. Er sei doch der beste RWF Wrestler und hätte dies ein ums andere mal Bewiesen. Er hätte die Fans in die Hallen gezogen, nun sei es ohne ihn als Champion kritischer. Kofi Kingston hätte diesen bei seinem zweiten Titelgewinn mit dem Money In The Bank Koffer betrogen, was er aber nicht mehr hinnehmen würden. Die letzten zwei Monate wären eine beschähmende Katastrophe gewesen, die er aber nicht auf sich sitzen lassen würde. Heute Abend würde es ein Blutbad geben, wenn er Kingston, Shelton Benjamin und vor allem Shawn Michaels in die Hände bekommen würde. War Shelton Benjamin noch zur falschen Zeit am falschen Ort, hätte sich der Heartbreak Kid in die ganze Sache eingemischt. Er hätte lieber in den Major Promotions bleiben sollen, als eine Konfrontation mit ihm zu suchen. Nun wäre aber alles zu spät. [B-]

 

5. Match - The Mexicools [Juventud Guerrera, Psychosis & Super Crazy] besiegten Mistico, Ultimo Dragon & Naruki Doi nachdem Psychosis einen Guillotine Leg Drop gegen Mistico anbringen und ihn pinnen kann (9'41 Minuten) [C+]

 

Nun lies sich auch Paul Heyman bei den Fans blicken, die diesen Stürmisch begrüßten. Heyman hatte eine Ansage zu machen und dankte den Fans das sie ihn in dieser noch jungen Promotion aufgenommen hätten. Noch wäre er nicht so lange da, versprach aber die RWF an die Spitze zu führen. In einem Monat würde die RWF schon ein Jahr alt werden und kündigte aus diesem Grund "RWF - Sleaze Deluxe - The Anniversary Show" an. Für diesen PPV versprach Heyman zudem alle großen RWF Superstars und eine Klasse Nacht. Der PPV würde dazu auch auf 3 Stunden ausgeweitet werden. [C-]

 

Backstage wurde es nun noch einmal hitzig, den auch Carlito schien einiges zu sagen zu haben. So sah er auch sich ungerecht behandelt. Als allererster RWF National Heavyweight Champion hätte er besseres verdient. Respektive die Führung der RWF als Heavyweight Champion. Er sei der Grund warum die Liga noch am Leben wäre. In den Anfangstagen in Puerto Rico konnte er als Lokalmatador die Hallen füllen und bewies dies auch Anhand von Statistiken. In einer solchen schweren Zeit für das Wrestling Buisness wie dieser sei es einfach besser wenn er alles zusammenhalten könne. Und genau das würde er auch tun. Er würde sich nicht mehr von Cone Whipley und vor allem Egotistico Fantastico verarschen lassen und kündigte an die beiden heute Abend im Cage bluten zu lassen und sich dann die Championship zum dritten mal umhängen zu dürfen. [C-]

 

6. Match - RWF National Heavyweight Championship - Cage Match - Cone Whipley (c) besiegte Carlito Colon und Egotistico Fantastico via Cage Escape (13'31 Minuten) [C+]

 

7. Match - Eddie Edwards besiegte Sean Waltman und L.A.-Park via Die Hart an Waltman (9'37 Minuten) [C+]

 

Ein Video fasste nun nocheinmal die lange Fehde zwischen Homicide, Kofi Kingston, Shelton Benjamin und Shawn Michaels zusammen, die in den letzten Monaten die Fans mit sehr guten und Spannenden Matches im Atem halten konnte. Der letzte Streich sollte nun also in einem Ladder Match erfolgen. [B-]

 

Main Event - RWF WZ! Rumble Title - Ladder Match - Shawn Michaels besiegte Kofi Kingston (c), Shelton Benjamin & Homicide (21'13 Minuten) TITELWECHSEL!!!!![B]

 

Nach dem Main Event feierte Shawn Michaels zusammen mit den Fans ausgiebig seinen Sieg und den Titelgewinn, während sich RWF National Heavyweight Champion Cone Whipley langsam in die Halle schlich. Dieser machte keinen Glücklichen eindruck, lächelte dann aber doch und feierte zusammen mit den neuen Champion. Jedoch nicht ohne seinen Blick immer wieder auf die Championship zu richten. Damit endete der letzte PPV vor der Anniversary Show! [B]

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

RWF - Sleaze Deluxe - The Anniversary Show 2012 (PPV Show)

RWF - Sleaze Deluxe - The Anniversary Show 2012

vom: Sonntag, Woche 4, Juni 2012

aus: Houston Field House, Troy, New York (Tri State)

Fans: 4750/ 5000

Show: B

PPV Buyrate: 14'001 (+ 3141 Verkäufe) [höchste PPV Buyrate bisher!!!]

 

Die Geburtstagsshow begann diesmal mit einem großen Feuerwerk auf der Stage im fast vollen Houston Field House in Troy, New York. Die Fans waren guter Stimmung, während Doug Devore, Bobby Heenan und Jesse Ventura über die Show und die Angesetzten Matches sprachen. Natürlich lag hierbei der Fokus auch auf dem Main Event, bei dem die beiden großen Champions in einem Title Unification Match aufeinandertreffen würden. [C]

 

Opener - RWF National Tag Team Championship - The Hart Foundation 2.0 (Jack Evans & Teddy Hart) besiegten Speed Muscle (Naruki Doi & Masato Yoshino) nach einem sehr starken Match, nachdem Jack Evans Doi mit dem 360° Pheonix Splash treffen und anschließend Pinnen kann. (11'15 Minuten) [B-]

 

2. Match - Singles Match - Chavo Guerrero besiegte Ultimo Dragon. Chavo zog seinem Gegner fast die Maske herunter, was Chavo Zeit zu seinem Brainbuster und dem anschließenden Frog Splash gab. (9'42 Minuten) [C+]

 

Zeit zu verschnaufen hatten die Fans nach diesem Match gehabt, nun sollte schon das erste Highlight des Abends anstehen. Ein Promo Video fasste nochmal die Geschichte zwischen Carlito Colon und Egotistico Fantastico zusammen. Diese beiden sollten im nächsten Match endlich aufeinandertreffen. [C]

 

3. Match - Singles Match - Carlito Colon besiegte Egotistico Fantastico in einem Spannenden und brutalem Match, jedoch nur mit einem schnellen Einroller und Griff in die Seile. Bevor sich Egotistico wieder aufraffen und sich Rächen konnte, verschwand der 2 fache RWF National Heavyweight Champion aber schnellstmöglich. (12'38 Minuten) [B-]

 

Backstage gab es nun ein Interview mit Homicide, der später am Abend in einem Fatale 4 Way Match um einen #1 Contenderspot Match antreten solle. Dieser stellte sich mal wieder über seine Herausforderer und kündigte an dieses Match für sich zu enscheiden. Dann ging er seine Gegner alle einzeln durch und brachte Argumente an, warum diese es nicht schaffen würden. Nicht mal einen Monat nach der Geburtstagsshow würde sich Cide wieder die RWF national Heavyweight Championship um die Hüften schnallen und endlich wieder die Promotion anführen. Seine Zeit wäre heute wieder gekommen und keiner könne ihn dabei aufhalten. [C]

 

4. Match - RWF National Junior Heavyweight Championship - Danny Havoc (c) besiegte tHURTeen per General Order 24 um seinen Titel zum zweiten mal zu Verteidigen. Drake Younger zeigte sich diesmal sogar gar nicht am Ring um tHURTeen beizustehen. (10'37 Minuten) [C+]

 

Weiter ging es mit einem Hype Video für das nächste Match. Dieses sollte das Mask vs. Mask Apuestas Match werden! [C-]

 

5. Match - Mask vs. Mask Apuestas Match - Mistico besiegte Psychosis in einem sehr starken Lucha Libre Fight nach seinem La Mistica, welcher aber in einen Einroller mündete. (16'48 Minuten) [B]

 

Für Psychosis war die Sache aber noch nicht gelaufen. Mistico konnte diesen nun Problemlos vor den Fans demaskieren, da dieser nach dem Match noch viel zu angeschlagen war. Unter dem Jubel der Fans konnte Mistico als mit seiner Gewonnenen Maske posieren und einen großen Sieg über die Mexicools feiern! [C-]

 

Backstage sieht man nun L.A.-Park der mit großen Jubel der Fans empfangen wird. Eine Zeit lang war Park ja nicht mehr zu sehen gewesen, am gestrigen Tag bei Saturday Night erfolgte aber die Herausforderung an den bisher ungeschlagenen Pac. Zu dieser Sache sollte Park auch gleich ein paar Worte verlieren. Dieser war sich seiner Aufgabe bewusst. Pac wäre eine Gefahr und noch vollkommen ungeschlagen. Diesen Weg gäbe es nun heute, hier und jetzt zu verhindern und selber wieder an die Spitze zu kommen. Heute Abend würde sich entscheiden wo der Weg der beiden Männer hingehen würde. Für Pac an die Spitze der RWF, oder aber bei einer Niederlage, für Park nach unten. Und genau das würde er sich nicht nehmen lassen. Seine Siegesserie wäre mehr als Respektabel aber Pac müsse noch eine Menge lernen bevor er den Sprung in den Main Event wagen könne. [C]

 

6. Match - Singles Match - L.A.-Park besiegte Pac in einem unerwartet sehr guten Match mit seiner Skull Bomb. Im Verlaufe des Matches gab es auf beiden Seiten mehrere Nearfalls und Pac bewies sich ein ums andere mal für einen weiteren Push. Am Ende behielt aber die Legende die Oberhand und konnte die Siegesserie von Pac fürs erste aufhalten. (8'50 Minuten) [B-]

 

Backstage gab es nun einen lautstarken Streit zwischen den Mexicools ob der Niederlage von Psychosis. Der demaskierte versuchte sich zu Rechtfertigen, wobei der Anführer Juventud aber bald alle beruhigte. Dieser zeigte sich dennoch sauer. Super Crazy hätte schon in den letzten Wochen versagt, Psychosis habe die Mexicools aber mit großen Siegen wieder auf Kurs gebracht. Und diesen Kurs gäbe es auch zwecks der Niederlage wieder auszugleichen. Und dazu müsse nun eben Kofi Kingston dran glauben. Die beiden sollten sich in der Zwischzeit überlegen wie es weiter gehen sollte, denn nach dem nächsten Match wäre ihr Momentum am besten. [C-]

 

7. Match - Singles Match - Juventud Guerrera schaffte tatsächlich den großen Sieg gegen Kofi Kingston, jedoch nur mit Hilfe vom Eingreifenden Psychosis. Diese Ablenkung konnte der Anführer der Mexicools für einen brutalen Juvi Driver nutzen, um das Match für sich zu entscheiden. Psychosis und Juventud feierten danach miteinander. (13'22 Minuten) [C+]

 

Dann wurde es Zeit für Paul Heyman. Dieser dankte den Fans erstmal für ihr erscheinen und dafür die RWF nun schon für ein Jahr möglich zu machen. Zwar gab es immer wieder Höhen und Tiefen, aber nach jedem Monat konnte die RWF ein Plus verzeichnen um einfach weiter zu wachsen. Und genau das würde die RWF auch weiterhin tun und versprach den Fans ein weiteres starkes Jahr mit der Rampage Wrestling Federation. Um einen weiteren Kurs vorzugeben würde es nun ein Match um den nächsten #1 Herausforderer auf den National Heavyweight Title geben. [B]

 

8. Match - #1 Contendership Fatale 4 Way - Sean Waltman besiegte Shelton Benjamin, Homicide und Eddie Edwards. Vollkommen Überraschend konnte Waltman den Sieg per X Factor an Benjamin holen. Das Spannende Starke Match entwickelte sich zum zweibesten Match des Abends mit vielen starken Aktionen und Spannenden Near Falls. Keiner konnte das Ende so richtig fassen, während Waltman seinen großen Sieg aber gebührend feierte! (13'52 Minuten) [B]

 

Backstage sieht man nun Terry Funk bei den Vorbereitungen zu seinem letzten Match. Dabei sieht dieser nicht gerade Glücklich aus, hat aber am Ende des Segmentes ein Entschlossenes Gesicht aufgesetzt [F]

 

9. Match - Ultraviolence Barbed Wire Deathmatch - Career Treathening Match - Terry Funk besiegte Drake Younger in einem sehr brutalen und blutigen Match schlussendlich mit seinem Texas Piledriver auf ein Bündel Stacheldraht. (8'49 Minuten) [C]

 

Terry Funk versucht noch ein wenig den Sieg in seinem letzten Match als Aktiver zu feiern, schafft das nach diesem Kampfverlauf aber natürlich nicht richtig. Einige EMT's müssen den beiden Protagonisten nach diesem Match helfen. [D]

 

Interessantere Szenen spielen sich nun aber Backstage ab. Niemand anderer als Sting macht sich gerade für seinen Job als Special Referee parat und wirkt dabei sehr fokussiert. Seiner Aufgabe mit all seiner Erfahrung Bewusst, macht sich dieser schließlich unter großen Jubel auf den Weg, um in den Ring zu kommen. [B-]

 

Zuvor gibt es aber auch noch ein Hype Video, das die Geschehnisse rund um Cone Whipley, Shawn Michaels, Paul Heyman und dem Stinger zusammenfasst. Die Spannung stieg in diesem Moment stetig in der Halle. [B]

 

Main Event - Title Unification Match - RWF National Heavyweight Championship vs. RWF WarZone! Rumble Championship - Shawn Michaels (c) besiegte Cone Whipley nach einem sehr starken Match erst mit der vierten Sweet Chin Music und einem vollkommen Überraschenden schnellen Count von Sting. Bedie Freunde gaben sich vor dem Match die Hand, schenkten sich im Match aber gar nichts. Die gesamte Dauer über hoben sich die beiden aus, die Seiten wechselten immer wieder und kein Sieger konnte sich abzeichnen. Immer wieder wurden aber Finishing Moves ausgetauscht, was aber keinen der beiden den Sieg bringen konnte. Das Matchende war damit ziemlich offen, auch der Heartbreak Kid hätte jeden Augenblick verlieren können. Die Fans wussten dies aber für beide zu würdigen und feierten die beiden Kontrahenten auch sehr laut und mit Standing Ovations! (23'13 Minuten) [B+]

 

Während Shawn dann schon wieder verschwunden war, kam Cone nun endlich dazu mit dem Stinger einige Worte zu wechseln. Da der Count am Ende des Matches Cones Meinung nach (auch der der Fans) zu schnell gegangen war wollte dieser eine Antwort. Dabei redete die beiden normal miteinander....bis Sting plötzlich eine Tritt in Cones Magen ansetzte! Die Fans konnten es nicht fassen, sahen die Ikone seinen Scorpion Deat Drop anbringen und seinen schwarzen Baseballschläger holen! Etliche Schläge prasselten auf den Wehrlosen Cone nieder, sogar einer gegen seinen Schädel, bevor Sting auch noch den Scorpion Death Lock ansetzte. Diesen hielt er viel zu lange durch, bis Cone Bewusstlos wurde. Zum Ende der Show mussten etlichen Offizielle und Securityleute die Legende von seinem Wehrlosen Opfer trennen und somit endete die Anniversary Show mit einem vollkommen unerwarteten Knall! [B-]

Kommentar schreiben

Kommentare: 0